wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.

Kürbissuppe mit Trüffel

By 1. September 2017Rezepte

Kürbissuppe mit Trüffel

Die schmackhafte Kombi gegen Herbstblues & Erkältung

Kürbis & Trüffel – magische Kräfte für Ihr Wohlbefinden

Studien belegen: Die Antioxidantien und Vitalstoffe im Kürbis machen ihn zum natürlichen Wunderelixier. Zum Beispiel kann er bei der Prävention von Infektionskrankheiten und depressiven Verstimmungen einen wichtigen Beitrag leisten. Zusammen mit dem eiweiß- und ballaststoffreichen Trüffel haben Sie zwei unschlagbare Zutaten für einen herrlichen Herbst gefunden. So kann es kein Zufall sein, dass die Kürbisernte mitten in die Hochsaison des weißen Trüffels fällt.

Zutaten & Einkaufsliste

Kürbissuppe – Rezept für 2 Personen

400 g Hokkaido-Kürbis
700 ml Gemüsebrühe
45 g Sauce mit weißen Trüffeln
45 g Sauce mit schwarzen Sommertrüffeln
20 ml weisses Trüffelöl
nach Belieben 200 ml Sahne –
und dafür bei der Gemüsebrühe 200 ml einsparen.

Aus Ihrem Vorrat

Salz & Pfeffer

Fügen Sie ein Trüffel-Produkt mit einem Klick zum Warenkorb hinzu.

Vorbereitung

Bevor Sie mit der Zubereitung der Kürbissuppe starten können, geht es ans Schnippeln. Hierfür braucht es Kraft, Konzentration und scharfes Schneidewerk. Und bitte geben Sie beim Hacken des Hokkaido-Kürbis auf Ihre Finger Acht! Oberfläche und Fruchtfleisch sind sehr glitschig, man rutscht also schnell ab und verletzt sich.

Zubereitung

Ist der Kürbis restlos gehackt, können Sie die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Die Kürbisstücke sowie die Trüffelsalsa und das Trüffelöl zur Brühe dazugeben. Die Kürbissuppe nun circa 30 Minuten köcheln lassen und anschließend gut mit einem Stabmixer pürieren. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig ist die gesunde Kürbissuppe mit edlem weißen Trüffel!

Tipp aus den besten Küchen des Landes

„Wenn Sie Ihre Suppe besonders cremig wünschen, nach der Kochzeit Sahne hinzugeben, pürieren und weitere 10 Minuten köcheln lassen.“

CHRIS FRIEDRICH
Christoph Friedrich hat den Beruf als Koch in renommierten Häusern gelernt
und kocht nun in seinen eigenen Restaurants, der Neo-Brasserie HOIZ sowie dem Kleinschmecker in München.

Er vertraut auf die Produkte von Feinkost Luigi.

(c) Neobrasserie Hoiz_Chris_Friedrich